Mit vereinten Kräften

Die Zugangsmöglichkeiten zur Hamburger Ladeinfrastruktur sind vielfältig. Dafür sorgen verschiedene Unternehmen mit verschiedenen Aufgaben. In Hamburg wird viel für ein breit gefächertes Elektromobilitätsangebot mit diskriminierungsfreien Zugangs- und Nutzungsmöglichkeiten getan. Auf dieser Seite stellen sich die wichtigsten Akteure im sogenannten Hamburger Modell vor.

Der Betreiber der Ladeinfrastruktur

Die Stromnetz Hamburg GmbH ist ein zu 100 Prozent städtisches Unternehmen und betreibt das Stromverteilungsnetz in Hamburg. Als zentraler Akteur – und gemäß den energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen neutral – übernimmt das Unternehmen derzeit die Koordinierung der in städtischer Regie betriebenen Ladestationen in Hamburg.

Hier geht’s zur Internetseite von Stromnetz Hamburg.

Stromnetz Hamburg ist Ansprechpartner für:

  • das Hamburger Modell
  • die Beschaffung und Errichtung der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur
  • den technischen Betrieb, die Instandhaltung und die Wartung der Ladeinfrastruktur – hierbei unterstützt das ebenfalls zu 100 Prozent städtische Tochterunternehmen Hamburg Verkehrsanlagen GmbH, welches auch die Störungshotline betreut.
  • die Inhalte dieser Webseite

Hinweis: Stromnetz Hamburg ist nicht für die Beschilderung der Ladestationen gemäß StVO zuständig. Die Beschilderung von Ladestationen im öffentlichen Raum erfolgt über die jeweils zuständigen Bezirke der Freien und Hansestadt Hamburg. Weiterführende Informationen zur Beschilderung finden Sie hier.

Der zentrale Stromlieferant

Die Hamburg Energie GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Hamburger Wasserwerke GmbH und damit vollständig im Besitz der Freien und Hansestadt Hamburg.

Derzeit ist Hamburg Energie von der Freien und Hansestadt Hamburg mit der zentralen Stromlieferung (zertifizierter Grünstrom) für die öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur in Hamburg betraut.

Hamburg Energie verrechnet wiederum mit den EMP die kumulierten Verbrauchsmengen.

Hier geht’s zur Internetseite von Hamburg Energie.

Der Anbieter des Direct-Pay-Angebots

Die Direct-Pay-Angebote (SMS und App) in Hamburg werden den Nutzerinnen und Nutzern der Hamburger Ladeinfrastruktur von Hamburg Energie über zwei Dienstleister bereitgestellt: msu solutions  (SMS) oder EWE Go (App). Die AGB zur App sind direkt in der App abrufbar. Nutzerinnen und Nutzer der SMS-Funktion finden die entsprechenden AGB auf der Webseite von Hamburg Energie.

Der Servicepartner

Für die Inbetriebnahme, Instandhaltung, Prüfung als auch die Störungsannahme der Ladeinfrastruktur der Freien und Hansestadt Hamburg ist das 100-prozentige, städtische Tochterunternehmen Hamburg Verkehrsanlagen GmbH verantwortlich.

Hamburg Verkehrsanlagen hat von Beginn an die Ladesäuleninfrastruktur auch für Hamburg mit entwickelt und aufgebaut. Fortan ist Hamburg Verkehrsanlagen mit dem Service der Ladeinfrastruktur für die FHH betraut und positioniert sich damit als städtischer Partner zur effizienten Erreichung des Masterplans eines nachhaltigen Hamburgs. Das Feld der Elektromobilität reiht sich in das Gesamtspektrum von Hamburg Verkehrsanlagen ein.

Hier geht’s zur Internetseite von Hamburg Verkehrsanlagen.